Qype: by USM Berlin in Berlin


BerlinShoppingEinrichtungDesignermoebel

Die Möbel mit den runden Ecken!

Möbelhäuser aller Qualitäten gibt es in Berlin unzählige. Sehr wenige gibt es aber, die nur eine einzelne Marke vertreiben. Und noch weniger gibt es, die ein Markenprodukt vertreiben, das besonders bei Insolvenzhändlern oberbeliebt ist. „by USM“ in der Französische Straße 48, gleich neben der 47, dem Gurmetrestaurant Borchardt.

Geht irgendwo in Berlin ein Unternehmen Pleite, dann gibt es Spezialisten, die fragen dort nach, ob es da Büromöbel gibt, wo die Ecken rund sind. Die kauft man dann für ein Appel und ein Ei auf und macht, wenn das gelingt, einen Bomben-Schnitt.

USM bedeutet Ulrich Schärer AG, Münsingen.

Das nach dem Goldenen Schnitt konzipierte Möbelbausystem der runden Ecken ist simpel. Eine verchromte Messingkugel, sechs Gewindebohrungen und verchromte Stahlrohre, die dicker verchromt sind, als Metallrahmenmöbel der weltweiten Wettbewerber. Die Konstruktion ist ein modulares Traggerüst, in das Verkleidungselemente aus pulverbeschichtetem Blech in elf RAL Farben oder Glas sowie Organisationselemente eingesetzt sind.

1962 wurde das elegante, puristische unkaputtbare Möbelsystem vom Schweizer Architekten Fritz Haller im Auftrag des Diplomingenieurs Paul Schärer aus Münsingen erfunden. Ab 1962 wurde in Serie produziert. 1980 wurde es in die Neue Sammlung des Staatlichen Museums für angewandte Kunst in München aufgenommen. 2001 erfolgte die Bestätigung der Adelung durch die Aufnahme in die ständige Sammlung des Museum of Modern Art in New York. Die Sachen stehen dort unweit der Exponate des Bauhauses. Ludwig Mies van der Rohe, Marcel Breuer, Mart Stam, Wilhelm Wagenfeld. Wer Architektur studiert, der bekommt USM als beispielhaftes gleichzeitig klassisches und modernes Interieur schon im ersten Semester um die Ohren geknallt.

USM Möbel sind sogenannte Objektmöbel, die für Büroanwendungen als Universalmöbel auch für Arztpraxen, Kanzleien, Empfangsräume konzipiert sind. Die Klarheit der Linien und der Korpusse fanden schnell auch Liebhaber im im Privatbereich. Der Statuscharakter dieser Möbel ist vergleichbar mit Porsche, mit Rolls Roys. Entsprechend diesem Status ist die
Zielgruppe definiert. Sideboards oder Schreibtische werden zum Beispiel mit weiteren Möbelstücken von Cassina, Vitra, Benz oder Fritz Hansen kombiniert. Auf dem Schreibtisch steht dann eventuell die Wagenfeld-Leuchte WG 24. Wer dann da zu Besuch kommt und sieht diese Einrichtung, der weis, hier hat man Geschmack, ist stilsicher und hier hat man auch Geld!

„by USM“ in der Französische Straße 48 wurde am 11.11.2010 am Tag der Narren eine zweite Etage eröffnet. Hier kann man die Vielfalt der modularen Anwendungen bestaunen und sieht auch neue Sachen von USM. Tische und futuristisch anmutende Stehpulte. USM Möbel sind extensiv vererbbar. Wenn man schon lange durch den Krematoriumschornstein verraucht ist, oder die Berliner Würmer haben den Käufer dieses oder des vergangenen Jahrhunderts aufgefressen, dann sitzen die Enkel oder gar Urenkel in der Zukunft an und um diese Möbel, die immer noch wie fast neu aussehen. Sie glänzen geheimnisvoll, haben kaum Kratzer und wackeln nicht.

© 2010 Richard Hebstreit

Mein Beitrag zu by USM Berlin – Ich bin rhebs – auf Qype

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s