Qype: Departmentstore Quartier 206 in Berlin


BerlinShoppingModeShoppingEinkaufszentrum

OLED, OLED, OLED?

So richtig tolle technische Innovationen konnte man in der Friedrichstraße bisher kaum entdecken. Seit einigen Tagen kann man aber in den Schaufenstern des Departmentstore Quartier 206 etwas sehr seltsames sehen. Leuchtende runde und rechteckige Scheiben in mehreren Schaufenstern.

Wenige Passanten nahmen diese seltsamen Objekte bisher zur Kenntnis. Es liegt daran, das in den Schaufenstern im Umkreis mit Licht viel mehr geballert wird. Noch gehören diese Teile in einem schwächerem Licht zu den teuersten Lichtemittenden, die es derzeit gibt. Der Designer Ingo Maurer machte mal vor zwei Jahren die Deckenlampe „Flying Future“ für dickes Geld. Im Schaufenster des Modelabels Marni hängt oder steht derzeit die Herbst/Winter Kollektion des italienischen Unternehmens in diesem OLED-Licht von Osram. Leder, dezente Muster, dunkle Wollstoffe und zart gepunktetes wird weniger damit beleuchtet damit, sondern umrahmt.

Christian Mau, der Kreativdirektor des Departmentstore hat das alles verzapft. Es geht hier schon um OLED (http://de.wikipedia.org/wiki/Organische_Leuchtdiode). Was das normale Publikum heute kaum ahnt, es ist eine Revolution, ähnlich, wie der Übergang von den Röhren-Fernsehern oder Röhren-PC Bildschirmen zu den Flachbett Bildschirmen, die wir bald wie unsere alten Röhren-Fernseher in den Müll werfen werden.

Ein OLED Fernseher ist zukünftig ein Stück Tapete oder die komplette ganze Tapete an der Wand. Schon 2010 war man mit den technischen Möglichkeiten bei 230cm x 384cm OLED Displays. OLED ist nicht nur eine neue Beleuchtung, die transparent, diffus oder reflektierend sein kann. OLED sind spektakuläre Licht-Anwendungen, die Lampen überflüssig machen.

Alles wird Licht: Die Fußböden, Wände, Decken. Das für wenige Watt/Ampere, wenige Strom-Cents, die man für diese Energie noch löhnen muss. OLED-Displays mit organischen oder Kohlenstoff-haltigen Verbindungen, die Licht emittieren, wenn der Strom angelegt wird, produzieren gestochen scharfe Bilder und brauchen keine Hintergrundbeleuchtung, so dass sie schlanker und energiesparender sind als LCDs, die beliebteste Art von Flat-TV. Flaschen werden künftig leuchten, Klamotten, Fliesen, Dächer. Eine Kaffetüte, ja Milchtüte kann künftig nicht nur leuchten, sondern einen kompletten Film erzählen…… mit OLED!

© 2011 rhebs.de

Mein Beitrag zu Departmentstore Quartier 206 – Ich bin rhebs – auf Qype

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s