Qype: HEIMWERKERBEDARF in Berlin


BerlinDienstleistungenAllg. Dienstleistungen

Schwer in Ordnung!
An einem Heimwerkerbedarf ist ja eigentlich nichts spektakuläres. Zu Dutzenden gibt es diese in Berlin. Kleine. Große. Sehr Große. Sehr selten sind aber bei allen drei Sorten Experten zugange, die gegen die geplante Obsoleszenz der Warenwelt (lat. obsolescere, in Vergessenheit geraten, veralten) ankämpfen. Bei vielen Waren sind Schwachstellen eingebaut, wo die absehbarer Haltbarkeit geplant ist, oder Rohstoffe von schlechter Qualität eingesetzt werden. Bei Werkzeugen, Heimwerkerbedarf ist das oft nur von Fachleuten beurteilbar und durchschaubar. Es gibt nun mal Schraubenzieher, die halten hundert Jahre und es gibt Schraubenzieher, die halten nicht mal einen einzigen Tag.
So fliegen bei Haushaltsauflösungen oft alles Werkzeug in den Müll. M. Sakran beurteilt und sortiert sowas aus, repariert und archiviert Kraft seiner Fachkenntnisse. Vor zehn Jahren fing  M. Sakran, ein Palestinenser damit an. Er, der studierte Bauingenieur startete aus der Arbeitslosigkeit in die tausenden Teile der Heimwerkerfachwelt mit Fahrradreparaturen. Es war schwer, bis er sich eine eigene gesicherte Existenz aufbauen konnte, sagt er. 

Regale

Inzwischen ist er als „Fachmann“ für Haushaltswaren im Kiez bekannt wie ein bunter Hund. Denn blitzschnell findet er in seinem „Ordnungssystem“ alle möglichen und unmöglichen Teile, Werkzeuge, Hilfsmittel. Jede Schublade seines Ordnungssystems ist selber gebaut und teilweise bis zum Rand gefüllt mit allem, was man in einem Haushalt so braucht. Schrauben, Nägel, Dübel, Schutzbrillen, Steckdosen, Klebebänder, Sägen, Bohrmaschinen, Lötgeräte, Knieschützer, Schutzhelme, Klebstoffe, Schmiermittel, Bohrständer, Hohlnietzangen, Blechscheren, Zollstöcke, Schraubzwingen, Brecheisen, Reifen, Schläuche, Türgriffe, Schlösser, Kreuzschlüssel, Toilettenspülknöpfe, Fassungen, Sicherungen, und, und, und….Viele Teile sind nagelneu, viele Teile gebraucht, aber noch gebrauchstüchtig!

Tresen

Ist kein Kunde da, so schraubt M. Sakran Fahrräder zusammen oder repariert sie. Aus drei kaputten Fahrrädern macht er ein funktionabeles und stellt das Rad zum Verkauf auf den Gehweg vor´s Souterrain. 

Stahlschachspiel

Freilich hat er auch mal Unsinn in seiner Warenwelt. Ein Schachspiel, dass mal ein Dreher aus Stahlteilen drehte und jetzt wohl ewig auf einen Kunden wartet. Denn, wer will schon mit schweren Stahlteilen Schach spielen? 

Trotzdem, egal was es ist, die Preise sind ein Klacks. Kann man die Teile trotzdem nicht kaufen, weil absolute Ebbe in der Geldbörse ist, kann man bei M. Sakran  Werkzeuge ausleihen. Tipps, wie man was repariert bekommt man gratis dazu geliefert.

© 2012 Richard Hebstreit

Dieser Beitrag gehört zum Guide „BERLINER SOUTERRAINS“  

Mein Beitrag zu HEIMWERKERBEDARF – Ich bin rhebs – auf Qype

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s