Qype: Stiftung Plakat OST in Berlin


BerlinDienstleistungenAllg. Dienstleistungen

Vorweg, 

politisch gefiel vielen das Land DDR, in dem auch ich ich viele Jahre gelebt hatte nicht so wirklich! Doch, viele Plakate gefielen mir wie vielen anderen manchmal täglich. Ich, wie viele andere hatte sie oft zu Hause aufgehangen. In der Garage, im Wohnzimmer und sogar in der Toilette. Dort hing das Plakat vom Konzert von „Chris Barber and his Jazzman“ oder „Die Ferien des Monsieur Hulot“ von 1978.Wie haben die Grafiker das damals nur ohne PC, ohne Indesign, ohne CorelDRAW gemacht, frage ich mich heute manchmal. Bofinger mit seinem Humor gefiel mir am besten. Seit 2006 ist Manfred Bofinger nicht mehr unter den Lebenden. Seine lustigen, humorvollen Grafiken sind noch da! Zu sehen noch unter der Linden 40, 2. Etage, täglich 11:00-19:00 Uhr, Eintritt 5,00 Euro.

BERKLEBT

Sehenswert ist das nicht nur für ehemalige DDR Bürger, sondern auch für junge Leute, für Touris und besonders auch für die „Westberliner“. Die hatten manchmal die Plakate der DDR-Berliner Bühnen auch in Westberlin an den Werbe-Säulen gesehen. Nun sind sie wieder da. Viele interessante Plakate aus der DDR. Nicht nur platte DDR-Propaganda, sondern auch pfiffige linke Propaganda, wertvolle pädagogische Plakate, die Eltern animierte, ihren Kindern Streichhölzer dringendst vorzuenthalten.  Viel Plakate sind aus dem Umfeld Kunst, Theater/Bühne Design.
Ein wenig seltsam ist nur das Plakat zur Ausstellung mit dem Titel „Plakate aus der DDR ÜBERKLEBT“.   Das Plakat muss aber erklärt werden. Kaum jemand vom Zufälligkeitspublikum der Straße unter den Linden verirrt sich in die 2.Etage. Ungeschickt hängt dazu noch ein „Erklärungszettel“ über dem Plakat, ein knallgelber DIN A4 Zettel  mit dem Text: „Plakatausstellung Poster-Exibition 2. Etage. Daneben, ein kommerzieller Laden mit viel Andenkenkitsch und einem eigenartigen „Berlin Museum“. Da strömen die Leute aus nah und fern täglich in Massen hinein. Der Grund ist einfach, die Leute vom „Berlin Museum“ können bunte Schaufenster und Werbung. Die Ausstellungsmacher von „ÜBERLEBT!“ „ÜBERKLEBT! „Plakate“ und „aus der DDR“ sehen das alles ein wenig anders.
Hier ist mal ein Plakat zur Ausstellung von mir:Plakate aus der DDR

© 2012 Richard Hebstreit

Mein Beitrag zu Stiftung Plakat OST – Ich bin rhebs – auf Qype

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s