Qype: Klöber GmbH in Owingen


Owingen

181191 UNKAPUTTBAR !
Einen Biedermeierstuhl werfe ich nicht weg, einen KLÖBER – ergonomischen Bürodrehstuhl nun auch nicht. Um 1993 habe ich den Stuhl Nr. 181191 („Typ ????“) in Bad Hersfeld für mein damaliges Gewerbe gekauft. Der Verkäufer meinte, den Stuhl hätte auch der Deutsche Bundestag in Bonn erworben und wäre quasi unkaputtbar.

Nachdem habe ich mir manchmal für noch so einige Bürostühle anderer Unternehmen zugelegt. Alle landeten auf dem Müll, auf dem Schrottplatz oder im Stuhlnirwana.

Jetzt bin ich Rentner und habe den Stuhl Nr. 181191 für meinen Heimarbeitsplatz behalten. Ich habe noch keine Rückenschmerzen und werde wohl auch mit 67 Jahren keine Rückenschmerzen mehr bekommen. Ich habe den Stuhl Nr. 181191!

Ein Problemchen habe ich noch mit den Stuhl. Ich will die Rückenlehne und den Sitz selber neu beziehen – der Stoff ist mit vielen „Bürogetränken“ bekleckert und vom Hintern durch hin und her rutschen verschlissen.

Wie ein Indianer schleiche ich mit den Augen um alle Ritzen und suche die Stelle, wo man Stoffbezug und Polster vom Korpus demontieren kann. Ich finde nix!

Ich werde dem Service schreiben, die werden mir das sicher veklickern, wie das geht.
© Richard Hebstreit

Mein Beitrag zu Klöber GmbH – Ich bin rhebs – auf Qype

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s